FRIEDRICH - TSCHANTER - OBERSCHULE EILENBURG
FRIEDRICH - TSCHANTER - OBERSCHULEEILENBURG

Vorstand
Vorsitzende      Frau Gröper
Kassiererin        Frau Christ

Kontakt erfolgt über die Schule

Satzung
1.     Name, Sitz und Zweck des Vereins
1.1.    Der Verein führt den Namen "Förderverein der Friedrich - Tschanter - MS".
1.2.    Der Verein hat seinen Sitz in Eilenburg und ist in das Register beim zuständigen Amtsgericht eingetragen. Gerichtsstand ist    Eilenburg.
1.3.    Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbargemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabeordnung.
1.4.    Zweck des Vereins ist die unterstützende Förderung von Bildung und Erziehung.
1.5.    Der Satzungszweck wird insbesondere durch Beschaffung von Mitteln für die ideelle und materielle Förderung der Mittelschule im Freizeit- und Schulbereich verwirklicht.
1.6.    Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten im Prinzip keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

2.     Mitgliedschaft
2.1.   Mitglieder des Vereins können natürliche Personen ab dem 18. Lebensjahr sowie juristische Personen werden, die sich im Sinne der Satzung betätigen wollen.
2.2.    Die Anmeldung zur Mitgliedschaft erfolgt durch eine schriftliche Beitrittserklärung gegenüber dm Vorstand. Dieser entscheidet dann über die Aufnahme. Der Erwerb der Mitgliedschaft wird durch die Aushändigung dieser Satzung und deren unterschriftliche Anerkennung vollzogen.

3. Mitgliedsbeiträge
3.1.    Die Mitglieder erklären sich bereit, einen jährlichen Mindestbeitrag in der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Höhe von 6,00 Euro zu leisten.
3.2.    Der Beitrag ist jeweils zum 31.03. eines Jahres fällig.
3.3.    Mitglieder ohne eigenes Einkommen sind von der Beitragspflicht befreit.

4.    Rechte und Pflichten der Mitglieder
4.1.    Jedes Mitglied hat das Recht und die Pflicht die Ziele des Vereins nach besten Kräften zu unterstützen.
4.2.    Jedes Mitglied hat das Recht
              a) an den Mitgliederversammlungen teilzunehmen
              b) Anträge an die Mitgliederversammlung zu stellen
              c) Einrichtungen und Veranstaltungen des Vereins in Anspruch zu nehmen.
              d) Publikationen des Vereins kostenlos zu beziehen.

5.    Beendigung der Mitgliedschaft
5.1.    Die Mitgliedschaft erlischt durch den Tod oder durch eine schriftliche Austrittserklärung, die nur zum Schluss des Geschäftsjahres möglich ist. Die Austrittserklärung muss spätestens drei Monate vor dem Ende des Geschäftsjahres beim Vorstand eingegangen sein.
5.2.    Ein Mitglied verliert die Mitgliedschaft, wenn es länger als zwei Jahre mit seinen Beitragszahlungen im Rückstand ist und auf eine zweimalige Mahnung innerhalb eines Monats nicht reagiert. Darüber entscheidet der Vorstand.
5.3.    Ein Ausschluss kann erfolgen, wenn ein Mitglied bewusst gegen Ziele und Zwecke des Vereins verstößt. Darüber entscheidet der Vorstand. Die Mitgliederversammlung ist zu hören. Dem Ausgeschlossenen steht ein Einspruchsrecht an die Mitgliederversammlung zu.
5.4.    Gegen Entscheidungen des Vorstandes steht dem Mitglied die Berufung an die nächste Mitgliederversammlung zu. Diese entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit endgültig.
5.5.    Mit dem Erlöschen der Mitgliedschaft erlischt jeder Anspruch an den Verein.

6.    Mitgliederversammlung
6.1.   In jedem Jahr findet mindestens eine Mitgliederversammlung statt.
6.2.   Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich durch den Vorsitzenden mindestens 14 Tage vorher.
6.3.   Die Mitgliederversammlung wählt die Mitglieder des Vorstandes.
6.4.   Die Leitung der Mitgliederversammlung wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Der Vorstand macht einen Vorschlag.
6.5.   Regelungen für besonderen Aufwand der Vorstandsmitglieder bedürfen der Zustimmung der Mitgliederversammlung.
6.6.   Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:
            a) Entgegennahme des Jahresberichtes nebst dem Bericht der Rechnungsführung
            b) Beschlussfassung über die Annahme des Jahresberichtes
            c) Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes
            d) Wahl des Vorstandes und der Revisoren
            e) Beschlussfassung zu Satzungsänderungen
            f) Festsetzung und Verteilung der Mitgliedsbeiträge sowie evtl. Zuwendungen
            g) Festlegung der Richtlinien für die Arbeit des Vereins und dessen Aufgaben
            h) Entscheidung über die zur Abstimmung kommenden Anträge
            i) Etwaige Auflösung des Vereins
6.7.   Jedes Mitglied hat das Recht, Anträge an die Mitgliederversammlung zu stellen. Diese müssen eine Woche vorher beim Vorstand eingegangen sein. Der Vorstand legt die Anträge der Mitgliederversammlung vor.
6.8.   Über die Mitgliederversammlung  ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen und vom Vorsitzenden des Vereins gegenzuzeichnen ist.

7.    Organe des Vereins
7.1.    Die Organe des Vereins sind:
            a) die Mitgliederversammlung,
            b) der Vereinsvorstand,
            c) die Revisoren.
7.2.   Der Vereinsvorstand besteht aus:
            - dem Vorsitzenden
            - dem stellvertretenden Vorsitzenden
            - zwei Beisitzern und Kassenwart
7.3.   Die Mitglieder des Vorstandes werden durch die Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Beim Ausscheiden einzelner Vorstandsmitglieder vor Ablauf der Amtsperiode betraut der Vorstand eines seiner Mitglieder kommissarisch mit der Weiterführung der Arbeit bis zur nächsten Mitgliederversammlung.
7.4.   Der Verein wird nach außen durch jedes Vorstandsmitglied einzeln, im Sinne des § 26 BGB, vertreten.
7.5.   Die Revisoren werden von der Mitgliederversammlung  für das folgende Jahr gewählt. Sie dürfen nicht Mitglieder des Vorstandes sein. Beim Ausscheiden eines Revisors übernehmen die anderen Revisoren die Aufgaben allein bis zur nächsten Mitgliederversammlung. Beim Ausscheiden mehrerer Revisoren bestellt der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung mindestens zwei Revisoren.

8.    Stimmrecht und Beschlussfassung
8.1.   Beschlüsse werden durch einfache Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst, soweit die Satzung des Vereins es nicht anders bestimmt. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
8.2.   Für Anträge zur Satzungsänderung gilt:
            a) Über eine Satzungsänderung darf nur abgestimmt werden, wenn dieser Punkt auf der Tagesordnung steht.
            b) Über Anträge auf Änderung kann nur mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder         
                entschieden werden.
8.3.   Die Wahl des Vorstandes ist durch Handzeichen vorzunehmen. Ergibt sich im ersten Wahlgang keine absolute Mehrheit, so kann die Mitgliederversammlung die Anerkennung der relativen Mehrheit oder die Vornahme einer Stichwahl beschließen.

9.    Auflösung des Vereins
9.1.   Bei der Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter zwecke fällt das Vermögen des Vereins an eine Körperschaft öffentlichen rechts oder an eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für Bildung und Erziehung.
9.2.   Die Auflösung kann nur in einer Mitgliederversammlung beschlossen werden, wenn mindestens drei Viertel aller Mitglieder anwesend sind und davon mindestens zwei Drittel der Auflösung zustimmen.

Friedrich-Tschanter-OS

04838 Eilenburg

Dorotheenstr. 04

 

Tel. 03423 / 7062311

Fax 03423 / 70 62 322

sekretariat@oberschule-eilenburg.de

Wir haben eine Partner- schule in Pudliszki / Polen.

Neue Technik an der Friedrich-Tschanter-Oberschule

Große Freude herrscht bei Schülern und Lehrern über drei weitere interaktive Tafeln, welche der Schulträger, die Stadt Eilenburg, über das Medios-Projekt mit EFRE-Fördermitteln in den Sommerferien 2013 und 2014 aufbauen ließ.

Die Arbeit mit neuen Medien macht nicht nur den Lehrern viel Freude, sondern auch den Schülern, denn der Unterricht wird anschaulicher, interessanter.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Tschanter-Oberschule